HomeKommentareZur Studie: Arztkontrolle & Weight Watchers

Neue Studie: Arztkontrolle & Weight Watchers Programm

Autorin: Eveline Hejlek     

 

Wissenschaftlich bestätigt – unschlagbar das Beste:
Arztkontrolle & Weight Watchers Programm 

Wir wissen es eigentlich schon immer, dass „unsere“ Mitglieder einfach am besten abnehmen! Für uns ist das bereits so selbstverständlich, dass wir viel zu wenig darüber sprechen. Wir wissen, dass wir das fortschrittlichste, modernste Ernährungsprogramm anbieten, wir wissen, dass unsere engagierten Trainerinnen, die selbst abgenommen haben, eine besonders starke, liebevolle Motivationskraft für die Mitglieder haben, wir wissen, dass die Weight Watchers Gruppe der ideale Ort ist, wo man seine „Batterien“ wieder aufladen kann, um mit Freude und Vergnügen den Abnahmeweg weiterzugehen. Wir wissen, dass Abnehmen nur dann Sinn macht, wenn man dabei auch lernt, wie man schlank bleiben kann. Deshalb gibt es nur bei Weight Watchers auch ein Erhaltungsprogramm und die langfristige Betreuung durch die Dauermitgliedschaft. Wir denken und fühlen mit unseren Mitgliedern. Wir haben unsere Mitglieder gerne.

Eine aktuelle wissenschaftliche Studie, publiziert in „The Lancet“, durchgeführt in Deutschland, UK und Australien, zeigte nun ganz deutlich, dass jene Personen, die auf Empfehlung des Arztes eine Weight Watchers Gruppe besuchten, mehr als doppelt so viel abnahmen, als jene, die nur die üblichen Empfehlungen erhielten oder eine andere Methode verfolgten. Dreimal mehr Weight Watchers Mitglieder verloren mindestens 10% ihres Anfangsgewichts. 

Eine weitere wissenschaftliche Studie publiziert in „The British Medical Journal“, durchgeführt in UK, erklärte die guten Ergebnisse durch die Gruppendynamik und die motivierende Betreuung innerhalb der Gruppe. Weight Watchers Mitglieder nahmen auch hier am besten ab.

Immer wieder wird von der Ärzteschaft darauf hin-gewiesen, dass bereits bei einer Gewichtsabnahme von 5% bis 10% bei Übergewichtigen signifikant das Risiko sinkt, an Diabetes und Herz-Kreislauf-Problemen zu erkranken.

Was für eine Möglichkeit der Prävention! Bedenken Sie, wie viel Sorge, Leid und Schmerz Sie sich und Ihren Lieben ersparen können, wenn Sie sich dazu entschließen, diese 10% Ihres Übergewichts nun los zu werden. Sie haben es selbst in der Hand. Ein Weight Watchers Kurs ist immer in Ihrer Nähe. Siehe Kursplan in diesem Magazin. 

Sie sind an Neuem interessiert?

Weight Watchers Österreich hat – ganz gegen den allgemeinen Angsthasen Trend – für das Jahr 2012 viele Neuerungen anzubieten: Das neue Ernährungsprogramm ProPoints® in dem die aktuellen, ernährungs-wissenschaftlichen, lebensmittelkundlichen und psychologischen Erkenntnisse zur Anwendung kommen. Eine größtmögliche, individuelle Anpassung ist damit gegeben und viele praktische Tipps, Rezepte und Menüpläne werden mitgeliefert. 

Die Wiener Weight Watchers Kurszentrale ist vom Dr. Karl Lueger Ring 8 auf den Stubenring 18 übersiedelt. Elegantes, großzügiges Ambiente, eine Spur noch schöner als es früher war. Neue Jugendkurse, zusätzliche Kursangebote in ganz Österreich! Und die Kursgebühren? Kaufen Sie 4 oder 8 Wochen Kursteilnahme im Voraus, dann bleiben für Sie die Preise gleich, nur Einzelwochen werden minimal teurer. Die Einschreibung entfällt zur Gänze innerhalb der Aktionszeit.

Einfach fair, einfach Weight Watchers Österreich.

 

Thema

Fragen?

Wir freuen uns auf Ihren / Deinen Anruf unter

01 532 53 53

Kostenloser Schnupperkurs jederzeit möglich!

Hier einen Kurs wählen und ganz unverbindlich vorbeikommen!

300 Kurse in ganz Österreich

 

 

google plus

Verdienste um die Volksgesundheit

Für Verdienste um die Volksgesundheit hat der ehemalige Bundespräsident Dr. Thomas Klestil das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich an Eveline Hejlek, Gründerin und Gesellschafterin von Weight Watchers Österreich, verliehen.

Ein familienfreundliches Unternehmen

Zertifikat_129px.jpgWeight Watchers Österreich wird durch das Bundes­ministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet.

Zum Artikel