Ganzheitliches Konzept ✦ persönlicher, innovativer ✦ noch einfacher ✦ noch bessere Erfolge ✦ stärkere Community ✦ neue Tools

HomeNewsletterNewsletter 2016Newsletter_Wo23: Schwimmen

Newsletter_Wo23: Schwimmen

Quelle: Weight Watchers Österreich

   Liebes Mitglied!
 

Wo23_Schwimmen

Der Sommer steht in den Startlöchern und wenn das Wetter endlich etwas besser wird, ist die Badesaison so richtig eröffnet! Doch die tadellose Schwimmtechnik will gelernt sein, denn die Wenigsten von uns führen das Brustschwimmen korrekt aus.

  • Schwimmbewegungen sind sehr komplex und sollten in Teilbewegungen zerlegt und geübt werden – z.B. erst die Beine, dann die Arme. Im Anschluss wird die Gesamtbewegung geübt. Am Ende verbindet man das Ganze mit der Atmung.
  • Der Zyklus beginnt mit einer langen Gleitphase: Arme gestreckt, Schultern vorgeschoben, Kopf ist gesenkt und Gesicht im Wasser. Die Handflächen zeigen nach unten und befinden sich etwa 15 bis 20 cm unter der Wasseroberfläche.
  • Die Bewegung beginnt: Handflächen nach außen drehen und direkt zur Seite ziehen. Die Ellenbogen bleiben hoch. Dabei durch Mund und Nase ins Wasser hinein ausatmen.
  • Arme schräg abwärts nach hinten ziehen.
  • Ellenbogen einwärts drehen. Beginnen, den Kopf zum Einatmen zu heben. Hände einwärts drehen.
  • Arme bis zur Linie der Schultern ziehen. Den Kopf über die Wasseroberfläche heben und einatmen. Körper und Kinn bleiben flach im Wasser.
  • Hände vorschieben, Ellenbogen weich nach innen nehmen. Oberschenkel absenken und die Unterschenkel anziehen.
  • Füße dicht unter der Wasseroberfläche Richtung Po bewegen. Oberschenkel nur leicht öffnen und wenig anziehen.
  • Unterschenkel nach außen bewegen. Die Füße nach außen drehen. Den Kopf wieder senken.
  • Arme strecken und mit Füßen und Unterschenkeln einen schwungvollen Kreis beschreiben, an dessen Ende die Oberschenkelstrecker noch zusätzliche Kraft bringen.
  • Knie durchdrücken, kurz bevor sich die Beine schließen. Mit einer anschließenden Gleitphase beginnt der Zyklus erneut von vorne.

Bei Nacken- oder Knieproblemen solltest du auf Brustschwimmen verzichten und stattdessen Rückenschwimmen bevorzugen. Schwimmen ist ideal, um das Herz-Kreislaufsystem in Schwung zu halten. So kannst du dir mit viel Spaß und Freude auch bei hohen Temperaturen ActivPoints verdienen!

     Rezept der Woche

KW23_Igor-Dutina_Fotolia.com_71916484_S.jpg

Gemüse-Quesadillas

pro Portion
 
Zutaten für 4 Portionen:
2 bunte Paprika, geviertelt

1 rote Zwiebel, in Spalten geschnitten

4 Baby-Melanzani, halbiert (oder 1/5 normale Melanzani, in Scheiben geschnitten)

1 EL Olivenöl

1 frische grüne Chili, klein geschnitten

2 EL Tomatenmark

4 große Tortillas

200 g Mozzarella light, in Scheiben geschnitten

einige, frische Basilikumblätter, in Streifen geschnitten

Salz, Pfeffer
 

Zubereitung:

  • Paprika, Zwiebel und Melanzani auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und im Rohr grillen, bis die Paprika braun werden. Das Gemüse herausnehmen, Paprika leicht auskühlen lassen und schälen. Mit dem restlichen Gemüse vermengen. Öl, Chili und Tomatenmark untermischen.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Diese Mischung auf die Tortillas verteilen, mit Mozzarella belegen und im Rohr grillen, sodass der Käse schmelzen kann.
  • Zusammenklappen und mit Basilikum garniert servieren.

Foto oben:  © Christian Schwier, Fotolia, © Igor Dunita, Wien;
 

Thema

Fragen?

Wir freuen uns auf Ihren / Deinen Anruf unter

01 532 53 53

Kostenloser Schnupperkurs jederzeit möglich!

Hier einen Kurs wählen und ganz unverbindlich vorbeikommen!

300 Kurse in ganz Österreich

 

 

google plus