Ganzheitliches Konzept ✦ persönlicher, innovativer ✦ noch einfacher ✦ noch bessere Erfolge ✦ stärkere Community ✦ neue Tools

Verständnis und Anerkennung durch Gruppenmitglieder sind lt. neuer Studie die wesentlichen Faktoren, die Mitglieder festen Halt bieten, sodass die regelmäßigen Treffen letztlich Beliebtheit und Gesamterfolg des Weight Watchers Konzepts ausmachen!
 
HomeStudienTreffen ist Trumpf

Wissenschaftlich bestätigt: Treffen ist Trumpf!

 

 Weight Watchers Treffen und ihre sozialtherapeutischen Effekte 

Das 1963 in den USA gegründete Unternehmen Weight Watchers hat eine erstaunliche Expansion in über 70 Länder der Welt hinter sich gebracht und ist seit 1970 auch in Deutschland präsent. Die heute als Aktiengesellschaft in New York City ansässige Firma ist die größte Selbsthilfe-Gruppe der Welt mit etwa 1,5 Mio Teilnehmern und über 16.000 Gruppenleiterinnen. 

Zahlreiche Forschungsteams haben sich im Laufe der Jahre schon mit den erzielten Gewichtsreduktionen intensiv befasst und mehrheitlich große Fortschritte bescheinigt.
 
Aber worin liegt eigentlich das Geheimnis dieses einmaligen Erfolges? Und warum fühlen sich so viele Abnehmwillige gerade von Weight Watchers angezogen, obwohl zahlreiche Diäterfinder noch schnellere Ergebnisse versprechen?
Untersuchung der Motive von Weight Watchers Teilnehmern
Eine aktuelle Studie, die im Journal of Consumer Research veröffentlicht wurde, hat sich vor allem mit den psychologischen Effekten der Gruppentherapie beschäftigt und ermittelt, dass Diätwillige sich wegen einer speziellen Mischung aus sozialen und therapeutischen Komponenten zu Weight Watchers als einem “spirituellen Gesamtkonzept” hingezogen fühlen.
 
Die Autoren der Untersuchung, Risto Moisio von der California State University Long Beach und Mariam Beruchashwili von der California State University Northridge, beobachteten wöchentliche Gruppentreffen und interviewten sowohl Teilnehmerinnen als auch Gruppenleiterinnen. Nach ihren Erkenntnissen attestieren sie Weight Watchers einen beeindruckenden Leistungsumfang auf dem psychologischen Sektor.
 
Auch wenn Weight Watchers durch seine Medienpräsentationen zunächst den Eindruck erweckt, das Abnehmen bilde das einzige Ziel, gehen die sozialen und psychologischen Wirkungen der wöchentlichen Treffen weit über den vordergründigen Diätzweck hinaus.
 
Übergewichtige suchen Verständnis und Motivation unter Gleichgesinnten
Die Forscher kamen im Laufe ihrer Interviews zu dem Schluss, dass Weight Watchers das allgemeine Wohlbefinden und Selbstbewusstsein Übergewichtiger, die sonst zumeist einer völlig verständnislosen und ablehnenden Umgebung gegenüberstehen, erheblich zu stärken vermag.
 
Die Gewichtsabnahme ist ein komplexer Prozess mit vielen Schwierigkeiten psychologischer, sozialer und körperlicher Art. Um Veränderungen auf allen diesen Ebenen meistern zu können, wenden sich die Mitglieder an Weight Watchers.
 
Die meisten Teilnehmer haben im Zusammenhang mit den Kämpfen um die Gewichtsabnahme schon viele traumatische Erlebnisse gesammelt, die sie in der Gruppe zu überwinden versuchen. So wird ihre Gruppe zu einem wichtigen Zufluchtsort, in der sie universelle therapeutische Unterstützung suchen.
 
Die Selbsthilfegruppe fungiert nicht nur als Leiter und Wächter, deren Einfluss auch auf die schwierigen Phasen innerhalb der allein zu überstehenden Woche ausstrahlt, sondern bietet auch Verständnis für Rückfälle und Misserfolge auf dem steinigen Weg. Daneben hält das System, das an Fortschritte stets Belohnungen und Prestigegewinn koppelt, starke Anreize zum Durchhalten parat. Für viele Mitglieder bilden die wöchentlichen Treffen daher den elementaren Kern ihres Wohlbefindens und werden zum Lebensmittelpunkt.
 
Nach den Schlussfolgerungen der Untersucher sind schließlich Verständnis und Anerkennung durch andere Gruppenmitglieder die wesentlichen Faktoren, die Mitglieder zur Gruppe ziehen und ihnen darin festen Halt bieten, so dass die regelmäßigen Treffen letztlich Beliebtheit und Gesamterfolg des Weight Watchers Konzepts ausmachen.
 
Risto Moisio and Mariam Beruchashvili. "Questing for Well-Being at Weight Watchers: The Role of Spiritual-Therapeutic Model in a Support Group." Journal of Consumer Research: February 2010 (published online July 23, 2009).
 

Thema

Fragen?

Wir freuen uns auf Ihren / Deinen Anruf unter

01 532 53 53

Kostenloser Schnupperkurs jederzeit möglich!

Hier einen Kurs wählen und ganz unverbindlich vorbeikommen!

300 Kurse in ganz Österreich

 

 

google plus

Erfolgsstorys

Erfolgreiche Mitglieder geben ihre Erfahrungen weiter und berichten, wie sie es in ein schlankes Leben geschafft haben. Erfolgsstorys